0

Treffen der Regionalgruppe Köln/Bonn/Düsseldorf

Am Montag den 20.09.2010 findet von 18:00 – ca. 21:00 Uhr das nächste Treffen der Regionalgruppe Köln/Bonn/Düsseldorf statt.

Bitte beachtet den Ortswechsel! Bis zum Ende des Jahres sind wir nun bei unserem Raumsponsor Quest Software im Mediapark untergebracht. Wie immer bitten wir um vorherigen Anmeldung, damit wir zusammen mit Quest die Räumlichkeiten besser planen können. Weitere Informationen gibt es auf der Seite unserer Regionalgruppe.

 

Einführung in Backup und Restore beim SQL Server – Welche Möglichkeiten habe ich, was gilt es zu beachten, Eero Mattila, Quest Software GmbH

clip_image002[4]Datenbanken zu sichern, ist heute eine Selbstverständlichkeit. Der SQL Server bietet dem DBA dazu verschiedene Möglichkeiten an. Solange die Sicherungen nicht wiederhergestellt werden müssen, macht man sich über die Details wenig Gedanken. Um für den Restore-Fall gut gewappnet zu sein, sollte die Backup-Strategie wohl durchdacht und die Restore-Möglichkeiten, aber auch die Stolperfallen, bekannt sein. Denn nur wenn Sie einen SQL Server ohne Datenverlust wiederherstellen können, ist die Backup-Strategie die richtige. Ein paar Anregungen dazu in diesem Vortrag.

Eero Mattila ist Principal Systems Consultant im Bereich Application and Database Management der Quest Software GmbH in Köln. Er beschäftigt sich seit 1991 mit relationalen Datenbanken und konzentriert sich seit 2002 vor allem auf das Thema Performance Management.

Vor dem Beginn seiner Tätigkeit bei Quest war er als Datenbankadministrator und  Entwickler beim Deutschen Bundestag und als Systemberater bei Oracle Deutschland tätig.

 

Arbeiten mit Geodaten, Tillmann Eitelberg, datenfabrik GmbH & CO. KG

clip_image001Nachdem wir schon Vorträge zur Visualisierung von Geodaten mit den Reporting Services 2008 R2 hatten, gehen wir nun mal ein paar Schritte zurück und klären was Geodaten überhaupt sind. Der Vortrag gibt eine allgemeine Einführung zum Thema Geodaten im SQL Server 2008 R2, erklärt Unterschiede zwischen Datentypen, einige wichtige Methoden, welche Formate es gibt und wie man Geodaten in den SQL Server laden kann.

Tillmann Eitelberg ist Prokurist der datenfabrik GmbH & Co. KG, die sich auf Datenintegrations- und Datenqualitätslösungen mit dem Microsoft SQL Server spezialisiert hat. Er beschäftigt sich mit dem SQL Server seit der Version 2000 und seit über 5 Jahren mit dem Thema Datenintegration, zuerst mit den Data Transformation Services und nun mit den Integration Services. Wenn es die Zeit zulässt, veröffentlicht er kleinere Projekte (SSIS ReportGeneratorTask, SSIS ShapeFileSource) bei Codeplex oder schreibt in seinem Blog über die SQL Server Integration Services.

Seit 2008 unterstützt er den PASS Deutschland e.V. als RGV für die Regionalgruppe Köln/Bonn/Düsseldorf.

Leave a Reply