0

RSToolKit

rstoolkit88Vor ein paar Tagen habe ich zusammen mit meinem Kollegen Marcel mit dem RSToolKit ein neues Projekt bei Codplex veröffentlicht.

Das RSToolKit ist ei Programm zur Verwaltung der SQL Server Reporting Services, das bisher sein Dasein auf meiner Festplatte fristete.

Lediglich ein Info-Dialog daraus hat es bisher in meinen SSIS ReportGeneratorTask geschafft.

Aktuell stecken wir noch stark in der Entwicklung einer ersten Beta Version, somit haben wir auch noch kein Release veröffentlicht. Wer sich jedoch die Sourcen herunterlädt, kann das RSToolKit kompilieren und testen.

Bisher haben wir folgende Funktionen eingebaut:

  • gleichzeitiger Verbindungsaufbau zu verschiedenen SQL Server Reporting Services
  • Export von Reports als SQL Server Report
  • Rendern von Reports in alle unterstützten Formate
  • Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben von SSRS Objekten
  • Vorschau von Reports
  • Erstellen von Snapshots
  • Anzeige von Eigenschaften aller SSRS Objekte
  • Erstellen neuer Datenquellen
  • Hochladen neuer Reports
  • Ändern von Berechtigungen auf SSRS Objekte
  • Kopieren von Objekten zwischen verschiedenen SQL Server Reporting Services
  • Suche nach SSRS Objekten
  • Suche innerhalb der Reports nach verwendeten Spaltennamen
  • Dokumentation eines Reports mit verwendeten Datenquellen, Abfragen und Spalten

 

Das die aktuelle Version wie gesagt noch nicht einen Beta-Status erreicht hat, sind einige Funktionen noch ein bisschen fehlerhaft. So lassen sich unteranderem derzeit Objekte auf einen anderen Server nur in Unterordner und nicht in das Root Verzeichnis des Servers kopieren und das Drag & Drop innerhalb des TreeViews funktioniert noch nicht 100%.

 

SNAGHTML1edc86ec SNAGHTML1ede983b

SNAGHTML1edf24b1image

image

Die nächste größere Funktion die wir implementieren wollen, ist das Finden fehlerhafte Datenquellen innerhalb von Reports und die Massenzuordnung/-ersetzung von Datenquellen innerhalb von Berichten. Spätestens dann werden wir uns ausgiebig der Fehlerkorrektur innerhalb der GUI widmen und neue Funktionen erst einmal hinten anstellen.

Anregungen, Kommentare und Bugs sind wie immer erwünscht:

Leave a Reply