AdventureWorks und Northwind on SQL Azure

Wer sich schon einmal selber mit dem Thema SQL Azure beschäftigen wollte, der wird mit Sicherheit über die gleichen oder zumindest ähnliche Punkte gestolpert sein wie ich auch. Zum einen wurde anfänglich der klassische Spieltrieb sich mit einer neuen Plattform zu beschäftigen erst einmal dadurch ausgebremst, das man seine Kreditkarte hinterlegen muss und einem Kosten entstehen könnten. Zum Glück existieren hier jetzt seit einiger Zeit kostenlose 90-Tage Testversion und verschiedene andere Angebote die einem diese Hürde ein bisschen erleichtert.

Was dann aber gefehlt hat, sind Daten und zwar gerne auch richtig viele Daten. Bei Codeplex finden sich im Projekt Microsoft SQL Server Database Product Samples zwar viele verschiedene Beispiel Datenbanken vom SQL Server 2005 bis hin zum SQL Server 2012.

image

Seit Februar findet man dort auch eine Adventure Works Version für SQL Azure. Aber eine direkt Online Version in der Cloud auf die jeder lesend zugreifen kann, die wurde bisher leider nicht angeboten.

Zum Glück besteht die SQL Server Community aber aus vielen kreativen Köpfen und so hat sich mit Jamie Thomson jemand gefunden, der die Adventure Works Datenbank und seit einigen Tagen auch die Northwind Datenbank in einer eigenen Azure Datenbank lesend zur Verfügung stellt.

Ausführliche Informationen dazu finden sich hier:

 

Da die Datenbank nicht kostenlos gehostet werden kann (siehe Preisliste), kann man Jamie per PayPal unterstützen und so das Projekt am Leben halten. Aktuell habe ich zwar kein Projekt wo ich diese Datenbanken direkt einsetzen kann, aber in der Vergangenheit gab es schon einige Ideen, wo ich genau dies hätte gebrauchen können. Ich hab das Projekt somit auch mit einem kleinen Beitrag unterstützt und hoffe, dass das Projekt in Zukunft, wenn ich die entsprechenden Daten gebrauchen kann, auch weiterhin existiert.

In diesem Sinne: Danke Jamie :-)

One thought on “AdventureWorks und Northwind on SQL Azure

  1. February 17, 2013 at 4:33 pm

    My pleasure Oliver. Thank you for posting this.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *