0

Treffen der Regionalgruppe Köln/Bonn/Düsseldorf am 14.06.2012

Im Juni freuen wir uns mal einen Gast aus Berlin in unserer Regionalgruppe begrüßen zu dürfen. Markus Raatz, ich denke den meisten sowohl als Sprecher wie auch Fachautor bekannt, wird bei uns einen Vortrag über die Analysis Services halten.

Das nächste Treffen findet somit am Donnerstag, 14.06.2012 von 19:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr bei Microsoft in Köln statt.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind wie immer auch auf der Seite der Regionalgruppe Köln/Bonn/Düsseldorf zu finden.

Bitte meldet euch auch wenn möglich vorab bei uns zu dem Treffen an.

 

Analysis Services: Multidimensional gegen Tabellenmodus (Markus Raatz)

Seit April 2012 gibt es jetzt zwei OLAP-Technologien in der Microsoft Business Intelligence-Plattform: die etablierten SQL Server Analysis Services multidimensional, und der Herausforderer, der Tabellenmodus mit seiner in-Memory-Technologie “Vertipaq”. In diesem Vortrag vergleichen wir beide Systeme einmal auf technischer Ebene: Abfrageperformance, Aktualisierung der Daten, Komprimierung. Wer wird gewinnen?

 

Markus Raatz spricht regelmäßig auf deutschen und internationalen Konferenzen zu Business Intelligence-Themen und ist Mit-Autor des ersten Buches zum SQL Server 2005 und 2008 bei Microsoft Press. Außerdem leitet er die Regionalgruppe Berlin der SQLPASS. Er ist Mitgründer und Vorstand der Ceteris AG, die sich auf Microsoft Business Intelligence spezialisiert hat, und zur Zeit halten ihn hauptsächlich Data-Warehouse-Projekte mit den Analysis Services des SQL Server 2008 in Atem.

 

Das Treffen findet für dieses Jahr zum letzten mal bei Microsoft in Köln statt. Ab Juli treffen wir uns wieder bei unserem Raumsponsor Quest.

clip_image002

Microsoft Deutschland GmbH
Geschäftsstelle Köln
Holzmarkt 2a
50676 Köln

Kartenbild

Wie üblich bitten wir um vorherige Anmeldung, sämtliche Kontaktinformationen sind auf der Seite der Regionalgruppe zu finden.

Nach dem Vortrag treffen wir uns mit den Teilnehmern für weitere Gespräche und Diskussionen gerne wieder in der Malzmühle.

Leave a Reply