0

SQL Konferenz 2015

606x310_SQL_Server_Konferenz

SQL Konferenz 2015

Bald ist es wieder so weit, die SQL Konferenz für das Jahr 2015 startet vom 3. Februar bis 5. Februar im Darmstadtmium in Darmstadt. Im Folgenden möchte ich als einer der Verantwortlichen der Konferenz einen etwas detaillierteren Einblick in die Agenda geben. Auswahl der Sessions und Kommentare stellen meine persönliche Selektion dar.

Sind wir in 2014 schon mit einem Speaker Setup angetreten, welches in Deutschland wohl einzigartig war, dann wird der nächste Februar wohl das absolute Highlight. Wenn man sich die Agenda anschaut: 40 Sessions und 3 PreCons hatten wir 2014 auch, aber 20 MVP’s und 17 internationale Sprecher ist schon ein Hammer, der nur noch auf den großen PASS Events (Summit und Rallyes) zu finden ist und das zu einem anderen Preis.

Aber schauen wir das uns mal im Detail an:

Die PreCon’s:

Auch für 2015 konnten wir die beiden absoluten Experten für das Thema In-Memory gewinnen: Andreas Wolter und Niko Neugebauer. Es gibt mit Sicherheit im deutschsprachigen Raum kaum jemanden, der sich mit In-Memory OLTP besser auskennt als unser MVP und MCM Andreas und keinen der in Column Store Indexes so tief eingestiegen ist wie unser portugiesischer Community Lead und MVP Niko. Eine Full-Deep-Dive In-Memory PreCon ist angesagt!

Für die zweite PreCon konnten wir Peter Myers gewinnen. Peter kommt extra aus Down-Under nach Deutschland, um diese PreCon und zwei Sessions auf der Konferenz zu geben. To Cube, or Not to Cube? stellt die Frage, die sich viele BI’ler im aktuellen MS Umfeld von xVelocity und Multidimensional stellen. Wann ist was einzusetzen? Wer Peter kennt, der wird wissen, diese PreCon wird der Hammer. Wer ihn nicht kennt: Nun, Peter ist nicht irgendwer, als MVP und MCT wird er von Microsoft gebucht, um Partner Readiness Seminare / Workshops für Microsoft zu erstellen. Warum? Weil Peter es versteht technischen Content, didaktisch perfekt, erfrischend und mit exzellentem Englisch an die Zielgruppe zu bringen. Eine echte Empfehlung für alle die in diesem Thema unterwegs sind!

Die dritte PreCon ist eine echte Ehre für uns und ich bin super begeistert das wir Karen Lopez und Thomas LaRock auf dieser Konferenz haben. Nicht nur das Thomas als unser Global PASS President und Karen als SQLChick wohl zu den internationalen “SQL Rockstars” gehören, die beiden MVPs haben auch extrem Ahnung! In ihrer PreCon werden die Spezialisten das Thema Designing for Performance angehen. Dabei werden sie einen Rundumschlag vornehmen, welcher mit einer Menge von Missverständnissen und Mythen aufräumen wird. Die PreCon ist für DBA’s sowie Entwickler gedacht, für Anfänger wie Fortgeschrittene, die das Design von Infrastruktur, Datenmodellen und Monitoring im 360C° Performance-Blick haben wollen. Das Ganze erklärt und mit Übungen gespickt von zwei absoluten Top Experten aus den USA. BTW: Wer von Euch ein Weltraum-Fan ist, wird mit den beiden noch ein zweites Thema haben. Beide lieben Darmstadt, fragt Euch mal warum? ;)

Die Sessions:

Auch dieses Jahr gibt es wieder 4 Tracks: DBA, BI, DEV und Information Management. Es wurde versucht die Sessions so zu verteilen, das immer Englische und Deutsche Sessions abwechselnd angeboten werden. Auch wurde versucht einen Mix aus brand Neuem und Best Practises zu erstellen. Allein die Tatsache das ca. 40% Azure Topics in der Agenda sind, zeigt, wie sich die Microsoft Data Platform verändert. Durch den Mix wurde versucht für jeden Teilnehmer ein ausgewogenes Portfolio an Themen zu schaffen.

Im Folgenden möchte ich eine Reihe von Sessions heraus picken, da vielleicht die Eine oder der Andere den Speaker (noch) nicht kennt:

DBA:

Den Kick-Off im DBA Track wird Boris Hristov machen. Boris ist MVP und schreibt auch Trainings für Pluralsight (eine der größten Online Training Anbieter Weltweit). Sein Thema Policy-Based Management ist vielleicht nicht mehr das Neuste, aber die Best Practises von Boris sind auf jeden Fall ein Besuch seiner Session Wert. Thomas und Karen habe ich für die PreCons schon vorgestellt, auch Ihre Sessions zu Virtualisierung und vor allem 7 Databases in 70 Minutes werden ne Menge neuer interessanter Datenbank Technologien vorstellen. Den Trick wie das in 60 Minuten geht werden wir dann sehen ;) Am zweiten Tag haben wir mit Kalen Delaney einen weitere “SQL Rockstar” am Start. Sie wird uns einen Plan Cache Deep Dive geben. Wer sie nicht kennt: Einfach mal BINGen ;) Dann möchte ich Euch auf Milos Radivojevic einen MVP Kollegen aus Österreich aufmerksam machen. Milos arbeitet bei bwin (einem der high performance Referenzkunden für SQL Server) und wir das Thema Ascending Key Problem in large Tables angehen. Ihr könnt sicher sein, Milos hat damit eine Menge Erfahrung aus der Praxis und die wird in der Session übermittelt.

BI:

Im BI Track möchte ich Euch Cédric Charlier vorstellen. Seine Session Automate the testing of your BI Solutions with Nbi bringt das Thema Unit Testing für BI auf den Plan. Er hat dafür ein Tool (NBi) geschrieben, welches er auf Codeplex veröffentlich hat. Ich habe seinen Vortrag in Paris gesehen: Sehr spannend. Peter Myers, den ich bereits für die PreCon vorgestellt habe, wird im BI Track CUBE Functions in Excel behandeln. Eigentlich ein Thema das es schon seit Office 2007 gibt, aber vielen noch unbekannt und mit Excel als BI Frontend für BISM und Power BI wieder ein hot Topic.

DEV:

Auch der DEV Track ist gespickt mit internationalen Spezialisten. Fangen wir an mit Steve Jones. Gründer von SQLServerCentral.com und MVP. Er wird das Thema Testing mit tSQLt Framework betrachten. Davide Mauri MVP Kollege und Lead der PASS Community in Italien. Davide gehört zu meinen Lieblings-Speakern, deshalb freue ich mich, das er zur Konferenz kommt und gleich zwei Sessions macht. Im DEV Track untersucht er Schema-less table & Dynamic Schema. Kein einfaches Topic, aber Davide versteht es mit “italienischem Charm” und hohem technischen Know-How, auch dieses zu erläutern. Ein weiterer sehr interessanter Vortrag kommt von Allan Mitchell, SQL Server MVP aus England: DocumentDB. Diese neue Datenbank Technologie wird von Allan vorgestellt und analysiert, was sie für den Developer an Möglichkeiten bietet. Ein weiterer Sprecher im DEV Track ist Régis Baccaro, SQL Server MVP aus Dänemark mit französischen Wurzeln. Régis wird das Thema Continuous Integration mit dem Team Foundation Server (TFS) vorstellen. Sehr empfehlenswert!

IM:

Im IM Track wird Allan das Thema Azure Search vorstellen. Ein wie ich finde sehr spannendes Thema, das zeigt wo moderne Search Engine Funktionalität hin geht und Allan kennt die Internas. Die zweite Session von Peter möchte ich denen von Euch ans Herz legen, die Forecast Problemstellungen bewältigen müssen. In bewährter Peter Myers Qualität wird hier der Time Series Algorithmus aus SSAS erläutert und wie man ihn für Forecasts benutzen kann. Auch Davides zweite Session ist super interessant: Real Time Data Integration. Er kombiniert den Service Broker mit Integration Services zu einer Real Time Data Integration App zusammen. Das klingt cool. Und noch mal das Thema Integration Services: In dieser Session geht es um Automation. Cathrine Wilhelmsen bringt uns BIML bei. Mit dieser Scriptsprache kann man SSIS Packages automatisiert und auf Basis von Metadaten erstellen. Cathrine ist sehr aktiv in der norwegischen PASS Community und veranstaltet den SQL Saturday in Oslo und BIML ist ihr Lieblingsthema.

Natürlich ist das nur ein kleiner Ausschnitt aus dem umfangreichen Programm der Konferenz, die ganze deutsche SQL Family habe ich mal aussen vor gelassen, was absolut nicht bedeuten soll, das diese Sessions weniger interessant sind, schaut in die Agenda: Das rockt und werden drei Tage Druckbetankung.

Wer jetzt noch nicht gebucht hat oder seinen Chef noch überzeugen muss zwei Tips:

Der Early Bird ist am 24.12 bereits abgelaufen, aber für PASS Deutschland Mitglieder gilt dieser Betrag weiterhin mit einem Promocode der auf der internen Mitglieder Seite zu finden ist. Auch gibt es noch Mengenrabatte für Unternehmen.

Leave a Reply